Berlin    -    München    -    Potsdam

Durch unser qualifiziertes Personal bieten wir Ihnen Beratung und Anlieferung im
gesamten deutschsprachigen Raum.

Moderne Architektur und Raumakustik

Viele moderne Gebäude sind architektonisch so gestaltet dass sie große und
akustische Vorhänge im Büro
lichtdurchflutete Räume bieten die man je nach Nutzung dann mit flexiblen Trennwandsystemen bedarfsgerecht an die Nutzer anpassen kann. Entsprechend wird beim Bau solcher Gebäude viel Beton und Glas verwendet. Aber sowohl Beton wie auch Glas sind schallharte Materialien was dazu führt dass die Nachhallzeit und damit die Akustik in solchen Räumen alles andere als optimal sind wenn man denn nicht mit diversen Schallschutzmaßnahmen dafür sorgt dass die Räumlichkeiten nicht nur einen guten optischen, sondern auch einen guten akustischen Eindruck hinterlassen. Dabei ist zu unterscheiden zwischen einer guten Schalldämmung und einer guten Schallabsorption. Beim Thema Schalldämmung geht es darum zu verhindern dass Lärm, der z.B. von außerhalb des Gebäudes kommt, erst gar nicht in das Gebäude eindringen kann. Dieser Schutz vor Lärm von außen ist mit einer guten Schalldämmung, z.B. mit Hilfe von Schallschutzfenstern, bei modernen Gebäuden heute meistens schon Standard. Allein schon deshalb weil der Gesetzgeber hier auch bereits sehr viele Vorgaben gemacht hat. Bei Schallquellen innerhalb des Gebäudes kann man die Ausbreitung des Schalls von einem Bereich des Gebäudes oder von einem Raum zum nächsten durch eine gute Schalldämmung bei den Zwischenwänden und den Böden stark verbessern, und auch dies ist heute meistens schon Standard. Für den Fall, dass offene bzw. große Räume mit Hilfe von fest mit Boden und Decke verbundenen Trennwänden oder mit Trockenbau-Wänden flexibel an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden sollen muss darauf geachtet werden dass die Art der Verarbeitung und der verwendeten Materialien bei der flexiblen Trennwand so auch einen gute Schalldämmung sicherstellen.

Wenn es jedoch um einen möglichst niedrigen Nachhall bzw. um eine gute akustische Optimierung innerhalb der durch die Trennwände neu entstandenen Räume geht ist oftmals noch sehr großer Handlungsbedarf wenn die Struktur des Gebäudes wie beschrieben vor allem aus Glas und Beton besteht. Für die Verbesserung der Nachhallzeit gibt es eine immer größer werdende Palette an geeigneten Schall schluckenden Produkten. Diese erzielen aber nur dann eine gute akustische Wirkung wenn Sie in einer qualifizierten Akustik-Beratung bzw. Büroeinrichtungs-Beratung in einem planerischen Gesamtkonzept aufeinander abgestimmt sind.

Akustik-Vorhänge bzw. Schallschutz-Gardinen

Die häufigsten Schallschutz-Produkte für die Schallabsorption sind sicherlich Akustikstellwände, Absorber für Decke und Wand bzw. diverse akustische Objekte die entweder abgehängt an der Decke befestigt werden oder frei im Raum positionierbar sind. Wenn jedoch, wie in vielen modernen Büroräumen üblich, die Decken sehr hoch sind und der Raum von drei Seiten mit Glasflächen umgeben ist reduzieren sich die Möglichkeiten für den Einsatz von schallabsorbierenden Maßnahmen bzw. Produkten schon sehr deutlich. Gerade in solchen Fällen kommen dann Schallschutzvorhänge bzw. akustisch wirksame Gardinen bzw. Lamellenvorhänge ins Spiel. Diese verschiedenen Arten von Akustikvorhängen können, je nach Produktvariante, aus unterschiedlichen Materialien hergestellt sein. Wichtig ist jedoch, dass so ein schallschluckender Vorhang die Brandschutzklasse B1 gemäß DIN 4102 erfüllt.

Lamellenvorhänge oder Gardinen

Lamellenvorhänge sind üblicherweise beidseitig mit einem schallabsorbierenden, feuerfesten Stoff bezogen und können entweder als Raumteiler oder als Sichtschutz-Gardine am Fenster verwendet werden. Diese Lamellen sind untereinander flexibel verbunden und hängen in einer, an der Decke montierten, Laufschiene. Sie lassen sich blickdicht anlegen oder auf Durchsicht quer stellen. Ähnlich den Lamellenvorhängen funktionieren auch die breiteren, schallabsorbierenden Gardinen. Auch sie können sowohl im Fenster als auch als Raumteiler genutzt werden. Sie lassen mehr Licht in den Raum, da sie zumeist aus einer durchscheinenden, aber blickdichten Folie bestehen. Sie können farbig als Design gebendes Element verwendet werden. Auch eine farbliche Anpassung an das Firmendesign ist möglich.

Vorhänge für Akustikschutz von Sprachgeräuschen

Für den Fall dass es allein um die Akustik gehen würde, ohne den Brandschutz berücksichtigen zu müssen, würden
Akustikvorhänge neben dem Schreibtisch
auch viele andere "normale" Vorhänge mit hohem Stoffanteil ausreichen da diese je nach Modell ebenfalls eine hohe schallschluckende Wirkung haben können. Üblicherweise entfalten akustische Gardinen ihre Wirkung insbesondere im mittleren und höheren Frequenzbereich was für Verbesserung der Nachhallzeit der menschlichen Sprache von großer Bedeutung ist. Entsprechend sind sie natürlich ganz besonders für Büro- und Besprechungsräume mit vielen Menschen und viel Kommunikation geeignet. Auch für all die anderen Räume in denen viel Sprachlärm auftritt wie z.B. in Restaurants, in Hotellobbys, in Kantinen und Mensen, in Schulen oder Kindertagesstätten, usw. machen diese Schallschutzvorhänge absolut Sinn, aber im Normalfall nur eingebettet in ein akustisches Gesamtkonzept. Teilweise werden auch innerhalb von sehr großen Räumen eine andere Art von Schall absorbierenden Vorhängen mit Seilen zwischen Boden und Decke gespannt um so die Akustik im Großraum zusätzlich zu verbessern. Es gibt für diese Art der Anwendung auch Akustische Elemente bzw. Akustikpaneele die wie ähnlich wie diese Vorhänge zwischen Decke und Boden gespannt werden.

Wenn es jedoch darum geht Lärm zu reduzieren der von außen, z.B. durch geöffnete Fenster von der Straße, in den Raum dringt machen diese Schallschutzvorhänge oder diese zwischen Decke und Boden gespannten Absorber eher weniger Sinn. Denn diese Art von Schall, der von außen kommt, liegt tendenziell eher im unteren Frequenzbereich in dem diese Vorhänge bzw. Absorber kaum Wirkung entfalten.